Die Stiftung ProAlter

Die Stiftung ProAlter – für Selbstbestimmung und Lebensqualität – wurde zum 1. Oktober 2007 vom Kuratorium Deutsche Altershilfe e. V. (KDA) gegründet. Die Stiftung will Selbstbestimmung und Lebensqualität für das hilfebedürftige und das hilfreiche Alter erhöhen, indem sie soziale Netzwerke Älterer für Ältere ermutigt und die Bildung neuer Netzwerke anregt und unterstützt.

Sie will damit zur Verwirklichung eines gesellschaftlich herausragenden Ziels beitragen: die bessere Bewältigung absehbarer Folgen der demografischen Entwicklung durch die Unterstützung und Erhöhung des Engagements der Älteren für Ältere.

Die Stiftung bietet eine Plattform für Kooperationen in allen Fragen des hilfreichen Alters, aber auch für weitere altersbezogene Themen, um Ziele auf einer gemeinsamen Basis zu verfolgen und durchzusetzen. Sie fördert und ergänzt damit zugleich die Arbeit des Kuratoriums Deutsche Altershilfe (KDA), das seinerseits Projektpartner ist und darüber hinaus die Arbeit der Stiftung unterstützt. Die Stiftung ist unabhängig und parteipolitisch neutral. Die zuständige Stiftungsaufsichtsbehörde hat die Stiftung als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Köln anerkannt. Die Oberfinanzdirektion Köln hat der Stiftung die Gemeinnützigkeit zuerkannt.

Broschüre Stiftung ProAlter