Finanzen

Operative Arbeit der Stiftung ProAlter

Die Projekte der Stiftung wurden bisher finanziert und unterstützt durch

  • B. Braun Melsungen AG
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Bundesverband Geriatrie e.V. (Berlin)
  • Deutsche Stiftung für Demenzerkrankte – Wilhelm von Lauff-Stiftung (Köln)
  • Ecclesia Versicherungsdienst GmbH (Detmold)
  • Fresenius Kabi Deutschland GmbH (Bad Homburg)
  • GHD GesundHeits GmbH Deutschland (Ahrensburg)
  • Generali Zukunftsfonds
  • Johanniter GmbH (Berlin)
  • Land Hessen
  • Land Rheinland-Pfalz
  • Land Sachsen-Anhalt
  • Landkreis Birkenfeld
  • Landkreis Esslingen
  • Landkreis Kassel
  • Landkreis Stendal
  • Share Value Stiftung (Eisenach)
  • Stadt Hofgeismar
  • Stadt Ostfildern
  • Stiftung Deutsches Hilfswerk
  • Union Versicherungsdienst GmbH (Detmold)
  • Kreissparkasse Esslingen

Insgesamt wurden bisher rund 525.000 Euro für die Finanzierung der Projektarbeit zur Verfügung gestellt. Die Projektentwicklung wurde ehrenamtlich durch in der Stiftung mitwirkende Personen erbracht.

Mittelbeschaffung für die Arbeit des Kuratoriums Deutsche Altershilfe e.V. (KDA)

Die Arbeit des Kuratoriums Deutsche Altershilfe e.V. wurde satzungsgemäß bisher mit 110.600 Euro unterstützt.

Grundstockvermögen und Zustiftung

Das Grundstockvermögen und die Zustiftungen, aus deren Erträgen die Zwecke der Stiftung finanziert werden, betragen zurzeit 1.293.000 Euro. Sie wurden gestiftet durch

  • Das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) als Gründungsstifter,
  • HUK-COBURG als Zustifter sowie durch
  • Einzelpersonen.